DIE AWARDS DER ALUMNI


Preisträger 2015: Future Doctors Network
Preisträger 2015: Future Doctors Network

Der Universitätsverein Witten/Herdecke und die in ihm organisierten Ehemaligen vergeben seit 2007 zwei Auszeichnungen:

 

Einen Award für ein studentisches Projekt (Vorschlag in Selbstbewerbung) sowie eine zweite Auszeichnung für einen herausragenden Dozenten, der von Studierenden vorgeschlagen wird.

 

Die Preise sind nach prägenden Mitgliedern der Universität Witten/Herdecke benannt. Der Preis für die Studierenden erinnert an den Studenten und Promovenden der Wirtschaftswissenschaften Jörg Hogen. Der Preis für die Lehrenden erinnert an Prof. Dr. Peter Bartholmes, Lehrstuhlinhaber für Biochemie und langjähriger Vorsitzender des Universitätsvereins.

 

Im Jahr 2012 wurde der Alumni Award als dritte Auszeichnung eingeführt, mit dem Ehemalige der Universität Witten/Herdecke für besondere gesellschaftliche Impulse geehrt werden.

 


Ausschreibung der drei Awards des Universitätsvereins

Jörg-Hogen-Award 2017
Der Universitätsverein Witten/Herdecke e.V. verleiht den Award an besonders engagierte Studenten der UW/H. Der Preis ist mit 2.500 € dotiert.

Peter-Bartholmes-Award 2017
Studenten sind eingeladen besonders engagierte Dozenten für den Award vorzuschlagen. Der Preis fördert herausragende Lehre und Forschung mit 2.000 €.

 

Alumni-Award 2017

Absolventen können hier ein Projekt vorschlagen, welches für gesellschaftliches Engagement steht. Der Preis ist mit 1000€ dotiert.

Bewerbungsfrist für alle Auszeichnungen ist der 13. Februar 2017.

Die Preise werden am 11. März 2017 im Zuge des bundesweiten Alumnitreffens verliehen.

 

Download
Jörg-Hogen-Student-Award
Formular für die Bewerbung um den Jörg-Hogen-Students-Award
Jörg-Hogen-Student-Award.docx
Microsoft Word Dokument 18.3 KB
Download
Peter-Bartholmes-Teaching-Award
Formular zum Vorschlag für den Peter-Bartholmes-Teaching-Award
Peter-Bartholmes-Award.docx
Microsoft Word Dokument 18.4 KB
Download
Alumni-Award
Formular für die Bewerbung um den Alumni-Award
Alumni-Award.docx
Microsoft Word Dokument 18.5 KB


Alumni-Award für gesellschaftliches Engagement verliehen an christoph lüdemann und jakob skatulla von l´appel deutschland e.v.



Jörg Hogen-Students Award und Peter Bartholmes-Teaching Award 2O16 verliehen

Jörg Hogen-Students Award

Dieses Jahr wurde der Preis des Universitätsverein Witten/Herdecke e.V. für besondere studentische Projekte an die Studenten Anne Strapatsas und Ardiana Wagner von AlSalam Helpfoundation vergeben.

 

Die Initiative hat sich 2015 gegründet und hat zum Ziel, in jordanischen Flüchtlingsdörfern und dem größten jordanischen Flüchtlingscamp der UNHCR ("Al Zataari Camp") medizinische und humanitäre Hilfe zu leisten. Ardiana Wagner und Anne Strapatsas (studieren beide Humanmedizin im 6. Semester) haben dieses Projekt im Wintersemester 2015/2016 ins Leben gerufen. Anne war bereits sechs mal persönlich vor Ort in Jordanien und hat sich dabei Organisationen wie den "Flying Doctors of America“, „SAMS" (Syrian American Medical Society) und „NAAMA“ (National Arab American Medical Association) angeschlossen.

 

Mittlerweile ist die AlSalam Help Foundation ein eingetragener Verein mit 18 ständigen Mitgliedern, die sich darum kümmern, Spenden zu sammeln und die Idee unserer Initiative umzusetzen und weiter voran zu bringen.

 

 

Der Namensgeber
Der Preis ist Jörg Hogen gewidmet. Jörg Hogen studierte von 1989 bis 1995 Wirtschaftswissenschaft an der Universität Witten und der Tokyo-Keizai-Universität/Japan. Seit 1995 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Takeda-Institut für Organisationstheorie und Organisationsentwicklung gemeinsam mit anderen für den Aufbau und die Weiterführung des Forschungs- und Studienschwerpunkts "Japan" zuständig.

 

Mit seiner unermüdlichen Art, sich als Studierender und als Wissenschaftler für ein projektorientiertes, selbstorganisiertes und sozial engagiertes Studium einzusetzen, war beispielgebend. Jörg Hogen starb am 20. Juni 1997 völlig unerwartet im Alter von 31 Jahren.

 


Peter Bartholmes-Teaching Award

Der Universitätsverein Witten/Herdecke e.V. verleiht den Peter Bartholmes-Teaching Award 2016 an Dagmar Linde.

 

Dagmar Linde studierte Gesang und Kirchenmusik in Frankfurt und Düsseldorf und ergänzte ihre Studien bei Dieter Müller und in Meisterkursen u.a. bei Julia Hamari, Kurt Widmer, Helmuth Rilling und Elisabeth Schwarzkopf. Außerdem war sie Preisträgerin der Gesangswettbewere "Podium junger Gesangsolisten" in Schwerin und "Torneo Internationale di Musica" in Rom.

Seit 1999 nimmt außerdem das Unterrichten eine wichtigen Platz in ihrer Tätigkeit ein. Seit dieser Zeit hat sie einen Lehrauftrag für Gesang an der Freien Universität Witten Herdecke.

 

Neben Oper und Liedgesang liegt ihr künstlerischer Schwerpunkt vor allem im Bereich Oratorium und Konzert, wo sie über ein breit gefächertes Repertoire vom Barock bis zur Moderne verfügt und auch an zahlreihen Uraufführungen mitwirkte (u.a. Stefan Heuke und David Flender). Darüber hinaus sang sie die deutschen Erstaufführungen von Paul McCartneys "Liverpool Oratorio" und Martin Palmeris "Misa Tango".

 

Die Jury zeichnet Dagmar Linde für ihre liebevolle und persönliche Lehrtätigkeit im Studium fundamentale aus. Sie wird von den Studierenden gerne als "Stufu Goldstück" bezeichnet.

 

 

Der Namensgeber

Der Preis ist Prof. Dr. Peter Bartholmes gewidmet. Nach seinem Chemiestudium in Frankfurt (1962-1970), seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Jaenicke in Regensburg (1970-1974) und einer Post-doc Tätigkeit als DFG Stipendiat an der Universität Basel (1974-1976), habilitierte Peter Bartholmes 1981 an der Universität Regensburg.

 

Nach einer zweijährigen Tätigkeit als Privatdozent war Peter Bartholmes zwischen 1983 - 84 für die Hoechst AG im Bereich der Pharmaforschung tätig. 1984 wurde Peter Bartholmes auf den Lehrstuhl für Biochemie an der Medizinischen Fakultät der Universität Witten/Herdecke berufen und baute das Institut für Biochemie an der UW/H auf. Zwischen 1985 - 87 war er Prodekan der Medizinischen Fakultät der UW/H. 1988 wurde er Vorstandsvorsitzender des Universitätsvereins, 1989 Mitglied des Direktoriums der UW/H und 1991 Prodekan der Naturwissenschaftlichen Fakultät.

 

Seit 1993 war er als Gründungsgesellschafter und Geschäftsführer gemeinsam mit anderen Forschern der UW/H für den Aufbau der bitop GmbH verantwortlich. Seine unermüdliche Art, Innovationen in Studium und Forschung voranzutreiben war beispielgebend. Peter Bartholmes starb am 26.03.1998 im Alter von nur 55 Jahren.

 

 

Universitätsverein Witten/Herdecke

Alfred-Herrhausen-Straße 50

58448 Witten

Telefon: +49 2302 / 926-917

Telefax: +49 2302 / 926-913

universitaetsverein@alumni-wh.de

 



Der Universitätsverein Witten/Herdecke e.V. ist seit 1999 die eigenständige Alumniorganisation der ehemaligen Studierenden, Dozenten und Mitarbeiter aller Bereiche der Universität Witten/Herdecke (UWH)