Preisträger 2018

  • Jörg Hogen Student Award 2018
    Das Preisgeld in Höhe von 2.500 € wird in diesem Jahr auf zwei Initiativen aufgeteilt. Die Jury hat nach langer Diskussion keinen eindeutigen Sieger definieren können, da die Initiativen beider Gewinner die Gesellschaft auf einzigartige Weise positiv prägen.

    • Judith Mletzko | AG Medizinische Sprechstunde/Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum (1.250 €)
      In der „AG Medizinische Sprechstunde“ der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum (MFH) engagieren sich bereits seit mehreren Jahren Studierende der Medizin. In Sprechstunden und per Bereitschaftstelefon leisten sie medizinische Beratung und Vermittlung von Flüchtlingen und Migranten, die ohne Aufenthaltserlaubnis keinen Zugang zu medizinischer Versorgung haben.
      Weitere Informationen: UW/H  Website | Homepage
    • Lasse Paetz | Bildungsfestival (1.250 €)
      Das Bildungsfestival ist eine Fortbildungs- und Netzwerkveranstaltung für jugendliche Projektgruppen aus strukturschwachen Einzugsgebieten. Für das Bildungsfestival wurde Gründer Lasse Paetz mit dem Engagementpreis des größten deutschen Begabtenförderwerks ausgezeichnet. In einem Interview berichtet er der Studienstiftung, was ihn antreibt.
      Weitere Informationen: Homepage
  • Peter Bartholmes Teaching Award 2018 | Dr. Jonathan Harth
    Dr. Jonathan Harth wird für seine Forschung und Lehre zu „Theorien über Buddhismus“ und „Habitustransformation und Bildungsprozesse“ sowie über „Virtual Reality“ an der UW/H ausgezeichnet. Herr Dr. Harths Ansatz resultiert aus dem Gedanken in seinen Seminaren selbst etwas lernen zu wollen. Seine dadurch zum Ausdruck gebrachte Bescheidenheit und der spürbare Respekt vor den Studierenden und ihren Gedanken, schafft ein Klima in dem keine Angst herrscht etwas Falsches sagen zu können. Das Preisgeld in Höhe von 2.000 € wird u.a. für die Neuanschaffung von Virtual Reality-Equipment verwendet, das er für seine Seminare intensiv nutzt.
    Weitere Informationen: UW/H  Story | UW/H Institute for Digital Transformation in Health Care

  • Alumni Award 2018 | Jan-Marten Veddeler

    Jan-Marten Veddeler nimmt dieses Jahr stellvertretend und auf Grund seines außergewöhnlichen Einsatzes für das Projekt "Learning Lions" den Alumni Award entgegen. In 3-monatigen Kursen erlernen junge Erwachsene aus der ostafrikanischen Region Turkana (Kenia) wie man Internetseiten, Apps oder Software programmiert, Fotos bearbeitet oder einen Film produziert. Das Preisgeld in Höhe von 1.000 € ermöglicht es, weitere Ausbildungplätze zu finanzieren und den Menschen vor Ort eine berufliche Perspektive und den Eintritt in die digitale Welt zu ermöglichen.
    Weitere Informationen: Homepage | Artikel auf Gründerszene.de

Preisträger 2017

  • Jörg Hogen Student Award 2017
    Das Preisgeld in Höhe von 2.500 € geht in diesem Jahr an die Studentin Julia Ebner und die von ihr 2014 gegründeten Flüchtlingsinitative "Willkommen in Witten".
    Weitere Informationen: Homepage | WAZ-Artikel

  • Peter Bartholmes Teaching Award 2017
    Der mit 2.000 € Preisgeld dotierte Teaching-Award für herausragende Lehre und Forschung wurde an Dr. med. Mario Iasevoli, Chefarzt am ev. Krankenhaus in Witten, verliehen. Sein persönliches nachhaltiges Engagement begeistert die Medizinstudenten der UW/H. Die Ausbildungsplätze in seiner Abteilung sind sehr begehrt und über Jahre bereits besetzt. Von dem Preisgeld möchte er ein kleines, mobiles Ultraschallgerät anschaffen, damit die Studierenden direkt am Bett des Patienten geschult werden können und dadurch auch selbstständiges Untersuchen lernen. "'Bedside teaching' im besten Sinne, so wie es Peter Bartholmes sicher gefallen hätte." so erklärt Dr. Iasevoli.

  • Alumni Award 2017

    In diesem Jahr wird der mit 1.000 € dotierte Alumni-Award an Till Wagner als Treibende Kraft des Projekts "Europas Kultur" vergeben. Die Initiative sieht ihre Arbeit als Beitrag zur Gestaltung eines lebendigen Europas und sucht stets nach neuen Wegen, dieser politischen Aufgabe gerecht zu werden.
    Weitere Informationen: Profil und Bericht

Preisträger 2016

  • Jörg Hogen Students Award 2016
    Dieses Jahr wurde der Preis des Universitätsverein Witten/Herdecke e.V. für besondere studentische Projekte an die Studenten Anne Strapatsas und Ardiana Wagner von AlSalam Helpfoundation vergeben.

    Die Initiative hat sich 2015 gegründet und hat zum Ziel, in jordanischen Flüchtlingsdörfern und dem größten jordanischen Flüchtlingscamp der UNHCR ("Al Zataari Camp") medizinische und humanitäre Hilfe zu leisten. Ardiana Wagner und Anne Strapatsas (studieren beide Humanmedizin im 6. Semester) haben dieses Projekt im Wintersemester 2015/2016 ins Leben gerufen. Anne war bereits sechs mal persönlich vor Ort in Jordanien und hat sich dabei Organisationen wie den "Flying Doctors of America“, „SAMS" (Syrian American Medical Society) und „NAAMA“ (National Arab American Medical Association) angeschlossen.

    Mittlerweile ist die AlSalam Help Foundation ein eingetragener Verein mit 18 ständigen Mitgliedern, die sich darum kümmern, Spenden zu sammeln und die Idee unserer Initiative umzusetzen und weiter voran zu bringen.
  • Peter Bartholmes Teaching Award 2016
    Der Universitätsverein Witten/Herdecke e.V. verleiht den Peter Bartholmes Teaching Award 2016 an Dagmar Linde.

    Dagmar Linde studierte Gesang und Kirchenmusik in Frankfurt und Düsseldorf und ergänzte ihre Studien bei Dieter Müller und in Meisterkursen u.a. bei Julia Hamari, Kurt Widmer, Helmuth Rilling und Elisabeth Schwarzkopf. Außerdem war sie Preisträgerin der Gesangswettbewere "Podium junger Gesangsolisten" in Schwerin und "Torneo Internationale di Musica" in Rom.

    Seit 1999 nimmt außerdem das Unterrichten eine wichtigen Platz in ihrer Tätigkeit ein. Seit dieser Zeit hat sie einen Lehrauftrag für Gesang an der Freien Universität Witten Herdecke.

    Neben Oper und Liedgesang liegt ihr künstlerischer Schwerpunkt vor allem im Bereich Oratorium und Konzert, wo sie über ein breit gefächertes Repertoire vom Barock bis zur Moderne verfügt und auch an zahlreihen Uraufführungen mitwirkte (u.a. Stefan Heuke und David Flender). Darüber hinaus sang sie die deutschen Erstaufführungen von Paul McCartneys "Liverpool Oratorio" und Martin Palmeris "Misa Tango".

    Die Jury zeichnet Dagmar Linde für ihre liebevolle und persönliche Lehrtätigkeit im Studium fundamentale aus. Sie wird von den Studierenden gerne als "Stufu Goldstück" bezeichnet.

 

Universitätsverein Witten/Herdecke

Alfred-Herrhausen-Straße 50

58448 Witten

Telefon: +49 2302 / 926-917

Telefax: +49 2302 / 926-913

universitaetsverein@alumni-wh.de

 



Der Universitätsverein Witten/Herdecke e.V. ist seit 1999 die eigenständige Alumniorganisation der ehemaligen Studierenden, Dozenten und Mitarbeiter aller Bereiche der Universität Witten/Herdecke (UWH)